PETER BRANDES. HOMER. Bildausgrabungen Mnemosyne

PETER BRANDES. HOMER. Bildausgrabungen Mnemosyne

PETER BRANDES (1944-)

Der dänische Künstler Peter Brandes arbeitet auf so unterschiedlichen Gebieten wie Malerei, Grafik, Keramik, Bildhauerei und Fotografie und hat sich durch viele Einzelausstellungen (so z.B. in der Ny Carlsberg Glyptotek Kopenhagen oder im Kunstmuseum Tel Aviv) einen Namen gemacht hat. Das Katalogbuch zu einer Ausstellung im Museum Schloss Hohentübingen zeigt eine Auswahl aus der Bandbreite seines Schaffens, legt jedoch den Schwerpunkt auf sein großes Interesse an der griechischen Antike, vor allem der homerischen Welt. Gezeigt und kunst- und kulturhistorisch analysiert werden u.a. Illustrationen und Skizzen zu Homers Werken sowie imaginäre Porträts des Dichters oder die eigens für die Tübinger Ausstellung gefertigten Bronzeskulpturen und Keramikobjekte, zu denen der Künstler durch Originalobjekte und Abgüsse in den Sammlungen des Schlossmuseums inspiriert wurde.

Tekster af Keld Zeruneith, Otto Steen Due, Marianne Bugge, Peter Brandes samt digte af Friedrich Hölderlin.

Pris ved 1 250,00 DKK

Emne Nutidskunst
Kunstner BRANDES, Peter
Forfatter
Sprog Tysk tekst
Illustrationer 130 ill. i farver
Format / Sideantal 30 x 23 cm / 112 sider
Udgivelsesår 2007
Indbinding Hæftet
Forlag Wasmuth Verlag
Antikvarisk
Antal
Køb
ISBN 9783803033208
Lev. 3 dage

PETER BRANDES (1944-)

Der dänische Künstler Peter Brandes arbeitet auf so unterschiedlichen Gebieten wie Malerei, Grafik, Keramik, Bildhauerei und Fotografie und hat sich durch viele Einzelausstellungen (so z.B. in der Ny Carlsberg Glyptotek Kopenhagen oder im Kunstmuseum Tel Aviv) einen Namen gemacht hat. Das Katalogbuch zu einer Ausstellung im Museum Schloss Hohentübingen zeigt eine Auswahl aus der Bandbreite seines Schaffens, legt jedoch den Schwerpunkt auf sein großes Interesse an der griechischen Antike, vor allem der homerischen Welt. Gezeigt und kunst- und kulturhistorisch analysiert werden u.a. Illustrationen und Skizzen zu Homers Werken sowie imaginäre Porträts des Dichters oder die eigens für die Tübinger Ausstellung gefertigten Bronzeskulpturen und Keramikobjekte, zu denen der Künstler durch Originalobjekte und Abgüsse in den Sammlungen des Schlossmuseums inspiriert wurde.

Tekster af Keld Zeruneith, Otto Steen Due, Marianne Bugge, Peter Brandes samt digte af Friedrich Hölderlin.