Hjemmesiden anvender cookies

Denne hjemmeside sætter cookies for at opnå en funktionel side og for at huske dine foretrukne indstillinger. Ved hjælp af cookies laver vi statistikker og analyserer besøg på vores side så vi sikrer, at siden hele tiden forbedres, og at vores markedsføring bliver relevant for dig. Hvis du giver dit samtykke, så tillader du, at vi sætter cookies (enten i form af egne cookies og/eller fra tredjeparter), og at vi behandler de personoplysninger, som indsamles via de cookies. Du kan læse mere om cookies i vores cookiepolitik her hvor du også altid har mulighed for at trække dit samtykke tilbage.

Herunder kan du vælge cookies til eller fra. Navnet på de forskellige typer af cookies fortæller, hvilket formål de tjener.

Jeppe Hein - Einatmen Innehalten Ausatmen - Inhale Hold Exhale

Jeppe Hein (1974-)

Der Atem ist seit jeher eng verbunden mit Seele und Geist: Tiefe, langsame Atmung hat einen beruhigenden Effekt auf die Psyche, Atemübungen sind wesentliche Bestandteile geistiger Schulungswege, sowohl in christlichen als auch fernöstlichen Meditationen. Auch für den dänischen Künstler Jeppe Hein spielt das Atmen eine besondere Rolle. Die Ausstellung Einatmen – Innehalten – Ausatmen sowie die begleitende Publikation rücken erstmals die Bedeutung des Atems als künstlerisches Thema und Material am Beispiel von Jeppe Hein in einen besonderen Fokus. Der Katalog schlägt dabei einen kulturhistorischen Bogen bis zu den ersten Hochkulturen, bei denen der Atem als Sitz der Lebenskraft bereits einen herausragenden Stellenwert hatte. Neben Ausstellungsansichten und Aufsätzen kommt auch Jeppe Hein im Gespräch mit Helen Hirsch selbst zu Wort.
Ausstellung: März – Juli 2018, Kunstmuseum Thun
Pris ved 1Stk 385,00 DKK

Emne Installationskunst
Kunstner Jeppe Hein
Forfatter Jeppe Hein, Helen Hirsch, Marie-Amélie zu Salm-Salm, Oona Horx-Strathern
Sprog Tysk / Engelsk
Illustrationer Gennemillustreret
Format / Sideantal 21 x 26 cm. / 158 s.
Udgivelsesår 2018
Indbinding Indbundet
Forlag Hatje Cantz
Antikvarisk
Antal
Køb
ISBN 978-3-7757-4438-6
Lev. 3 dage
Jeppe Hein (1974-)

Der Atem ist seit jeher eng verbunden mit Seele und Geist: Tiefe, langsame Atmung hat einen beruhigenden Effekt auf die Psyche, Atemübungen sind wesentliche Bestandteile geistiger Schulungswege, sowohl in christlichen als auch fernöstlichen Meditationen. Auch für den dänischen Künstler Jeppe Hein spielt das Atmen eine besondere Rolle. Die Ausstellung Einatmen – Innehalten – Ausatmen sowie die begleitende Publikation rücken erstmals die Bedeutung des Atems als künstlerisches Thema und Material am Beispiel von Jeppe Hein in einen besonderen Fokus. Der Katalog schlägt dabei einen kulturhistorischen Bogen bis zu den ersten Hochkulturen, bei denen der Atem als Sitz der Lebenskraft bereits einen herausragenden Stellenwert hatte. Neben Ausstellungsansichten und Aufsätzen kommt auch Jeppe Hein im Gespräch mit Helen Hirsch selbst zu Wort.
Ausstellung: März – Juli 2018, Kunstmuseum Thun