Hjemmesiden anvender cookies

Denne hjemmeside sætter cookies for at opnå en funktionel side og for at huske dine foretrukne indstillinger. Ved hjælp af cookies laver vi statistikker og analyserer besøg på vores side så vi sikrer, at siden hele tiden forbedres, og at vores markedsføring bliver relevant for dig. Hvis du giver dit samtykke, så tillader du, at vi sætter cookies (enten i form af egne cookies og/eller fra tredjeparter), og at vi behandler de personoplysninger, som indsamles via de cookies. Du kan læse mere om cookies i vores cookiepolitik her hvor du også altid har mulighed for at trække dit samtykke tilbage.

Herunder kan du vælge cookies til eller fra. Navnet på de forskellige typer af cookies fortæller, hvilket formål de tjener.

Zwischen Brücke und Blauem Reiter - Hanna Bekker vom Rath als Wegbereiter in der Moderne

Seit 1987 bewahrt das Museum Wiesbaden große Teile der ehemaligen Sammlung von Hanna Bekker vom Rath (1893-1983). Das anlässlich des 120. Geburtstags der Malerin, Sammlerin und Galeristin herausgegebene Katalogbuch vereint diesen wertvollen Bestand – darunter u.a. Werke von Max Beckmann, Alexej von Jawlensky, Paul Klee und Karl Schmidt-Rottluff – mit zahlreichen noch im Familienbesitz befindlichen Arbeiten sowie heute in renommierten Museen aufbewahrten Kunstwerken aus ihrer ehemaligen Sammlung. Während des zweiten Weltkriegs gewährt sie vielen Künstlern im Blauen Haus in Hofheim Zuflucht, auch veranstaltet sie – ohne Rücksicht auf ihre eigene Person - in ihrem Berliner Atelier geheime Ausstellungen expressionistischer Maler. 1947 eröffnet sie das Frankfurter Kunstkabinett und wird, indem sie ihre Sammlung auch international präsentiert, zum weltweiten Kulturbotschafter für den deutschen Expressionismus.

Hanna Bekker vom Rath (1893–1983) wrote history with her indefatigable support for the art and artists of the Blauer Reiter and Brücke movements. She organised secret exhibitions in her flat in Berlin of the work of painters such as Erich Heckel, Alexej von Jawlensky and Karl Schmidt-Rottluff at a time when these were being ostracised. She also saved important works of art from destruction during the war years. 2013 marks the 120th anniversary of the birthday of this painter, patron of the arts and collector: reason enough to present highlights of the works from her estate.
Pris ved 1Stk 359,00 DKK

Emne Samlinger - museer og private
Kunstner
Forfatter Museum Wiesbaden, Roman Zieglgänsberger, Marion Bornscheuer, Vera Klewitz, Marian Stein-Steinfeld
Sprog Tysk
Illustrationer 155 farve illustrationer, 24 s-h.
Format / Sideantal 19,5 x 25 cm. / 208 s.
Udgivelsesår 2014
Indbinding Hardback
Forlag Wienand / Museum Wiesbaden
Antikvarisk
Antal
Køb
ISBN 9783868321623
Lev. 3 dage
Seit 1987 bewahrt das Museum Wiesbaden große Teile der ehemaligen Sammlung von Hanna Bekker vom Rath (1893-1983). Das anlässlich des 120. Geburtstags der Malerin, Sammlerin und Galeristin herausgegebene Katalogbuch vereint diesen wertvollen Bestand – darunter u.a. Werke von Max Beckmann, Alexej von Jawlensky, Paul Klee und Karl Schmidt-Rottluff – mit zahlreichen noch im Familienbesitz befindlichen Arbeiten sowie heute in renommierten Museen aufbewahrten Kunstwerken aus ihrer ehemaligen Sammlung. Während des zweiten Weltkriegs gewährt sie vielen Künstlern im Blauen Haus in Hofheim Zuflucht, auch veranstaltet sie – ohne Rücksicht auf ihre eigene Person - in ihrem Berliner Atelier geheime Ausstellungen expressionistischer Maler. 1947 eröffnet sie das Frankfurter Kunstkabinett und wird, indem sie ihre Sammlung auch international präsentiert, zum weltweiten Kulturbotschafter für den deutschen Expressionismus.

Hanna Bekker vom Rath (1893–1983) wrote history with her indefatigable support for the art and artists of the Blauer Reiter and Brücke movements. She organised secret exhibitions in her flat in Berlin of the work of painters such as Erich Heckel, Alexej von Jawlensky and Karl Schmidt-Rottluff at a time when these were being ostracised. She also saved important works of art from destruction during the war years. 2013 marks the 120th anniversary of the birthday of this painter, patron of the arts and collector: reason enough to present highlights of the works from her estate.